Fragen?

Für wen kommt diese Fahrzeug-Folierung in Frage?

Sie ist für Menschen gedacht, die den Frieden fördern wollen und die Kommunikation darüber nicht scheuen.

Können alle Arten von Fahrzeugen beschriftet werden?

In der Regel ja. Manche Fahrzeuge (Form & Farbe) stellen eine größere Herausforderung beim Bekleben dar.

Wer trägt die Kosten?

Die Kosten trägst Du in Form von einer Spende.

Ist so eine Folierung erlaubt?

Ja, denn wir arbeiten nicht mit Reflexfolien.

Bekomme ich die Folie auch wieder herunter?

Ja, das ist kein Problem. Je nachdem, wie lange die Folie auf dem Fahrzeug war, sind unterschiedliche Helligkeiten auf dem Lack zu sehen.

Muss ich beim Fahren etwas beachten?

Nein. Man sollte sich, wie mit jedem Fahrzeug, an die Verkehrsregeln halten.

Kann ich mit dem Auto in die Waschstraße fahren?

Ja, das ist kein Problem. Du solltest nur mit dem Hochdruckreiniger vorsichtig sein und nicht auf die Kanten der Beklebung zielen.

Werde ich von der Polizei angehalten?

Ja, das kann durchaus passieren. In der Regel halten sie uns aus Interesse an.

Gibt es Informationsmaterial?

Ja. Jeder neue Friedensfahrzeugfahrer (FFF) bekommt von uns diverse Flyer mit.

Bekomme ich Kontakt zu weiteren FFFs?

Wenn Du das möchtest, gern. Grundsätzlich stehen wir mehr oder weniger in Kontakt.

Gehe ich mit der Beschriftung meines Fahrzeuges eine Verpflichtung ein?

Rechtlich nicht, gefühlt schon. Die Fahrzeuge haben einen hohen Wiedererkennungswert. Damit werden die Fahrzeuge miteinander in Verbindung gebracht. Mit deinem friedvollen und kommunikativen Auftreten förderst du – gemeinsam mit uns allen – den Gedanken und die Idee des Friedens, der im Großen wie im Kleinen wichtig ist.